Kontakt
Anruf
Merecs Engineering und das Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung - ZAL Hamburg bündeln im Bereich Wasserstoff & Test von Brennstoffzellen ihre Kompetenzen.

Wer zukünftig Produkte für den stetig wachsenden Markt an Wasserstoffanwendungen und auch speziell für Brennstoffzellen entwickeln und produzieren möchte, braucht dafür kompetente Partner, die nicht nur ein Teilsystem wie einen Prüfstand, sondern auch ein ganzheitliches Konzept inklusive der dafür nötigen Infrastruktur und Sicherheitstechnik auslegen und liefern können. Vor diesem Hintergrund bündeln das ZAL als Kompetenzzentrum für den Bereich Wasserstoff und Merecs Engineering als breit aufgestellter Engineering-Dienstleister ihre Kompetenzen um ganzheitliche Konzepte im Sinne unserer Kunden zu erarbeiten und umzusetzen.

Dafür steht bspw. das Innovation Services Team der ZAL GmbH bereit, um Ihr individuelles Brennstoffzellensystem und die zugehörige Testumgebung in Kooperation mit der Merecs Engineering GmbH zu entwickeln. Das Forschungs- und Technologie-Team des ZAL ist der ideale Partner, wenn es um schnelle und agile Technologielösungen im Bereich Wasserstoff geht. Von der Beratung über Machbarkeitsstudien bis hin zu Projektlösungen und kundenspezifischen Prototypen - das Team des ZAL verwirklicht Ihre Vision. Die Merecs Engineering GmbH übernimmt parallel die Entwicklung von benötigter Software und Messtechnik. Zusätzlich bringen wir uns ein, wenn es darum geht aus Testaufbauten industrietaugliche sichere und leicht bedienbare Systeme abzuleiten und zu produzieren.

Bspw. können Erkenntnisse des Forschungsprojekts Brennstoffzellen-Integration im Labor und Betriebs-Optimierung (BILBO) für neuartige Prüfsysteme für die Serien- und End-of-Line-Prüfung konzipierte Prüfsysteme übertragen werden. Das Forschungsprojekt konzentriert sich darauf, die Grundlagen für den Betrieb von Brennstoffzellen an Bord eines Flugzeugs und am Flughafen zu schaffen. Dazu soll in einem Konsortium von erfahrenen Partnern die Brennstoffzelle und zugehörige Subsysteme, wie ein umweltfreundliches Feuerlöschsystem, zu einer kommerziellen Anwendung weiter entwickelt werden. Aber es sollen auch innovative Ideen zu Funktionsmustern entwickelt werden, die neue Impulse in die Luftfahrt bringen können.

Sie haben Fragen? Wir sind per E-Mail oder unter +49 2551 18691-0 für Sie erreichbar.